Mick Loos

Dudelsäcke aus aller Welt

Während sich die übrigen Kurse mit der Dudelsackmusik Mitteleuropas beschäftigen, liegt in Micks Kurs der Schwerpunkt auf den geographischen wie auch musikalischen Randgebieten. Mick spielt seit fast 40 Jahren Uilleann Pipes und hat sich im Laufe der Jahre vom Endpunkt der Dudelsackentwicklung (der „Königin der Dudelsäcke“) zu den eher primitiveren Typen durchgewühlt, hat gewissermaßen die Sackpfeifenevolution rückwärts aufgerollt. Wenn Du ein Instrument hast, welches aussieht wie der Albtraum eines durchgeknallten Klempners, oder wie ein Haufen Schlachteabfälle mit ein paar Stöcken, oder wie ein lüsterner Ziegenbock auf Brautsuche, oder gar wie etwas, was es gar nicht geben sollte, dann bist Du in diesem Kurs richtig! Soll heißen: für Uilleann Pipes, Zampogna, böhmischen Bock, bulgarische Gaida und Artverwandtes wirst Du hier Tipps und Kniffe lernen können, sowohl was das Spielen wie auch Wartung/Pflege/artgerechte Fütterung usw. angeht. Bitte gib unbedingt an, um welche Spezies es sich bei Deinem Dudelsack genau handelt!

Mick Loos spielt seit über 35 Jahren verschiedene  Instrumente, davon mehr als 20 Jahre hauptberuflich.  1989 war er mit Uilleann Pipes Preisträger beim Fleadh Cheoil na h’Éireann, 1997 beim Roscommon Fleadh in Irland. Im Rahmen seiner Bühnentätigkeit ist er deutschlandweit und fast im gesamten europäischen Ausland zwischen Irland und Bulgarien aufgetreten.

 Seine Tätigkeit umfasst mehrere Bandprojekte in den Bereichen Folk/Folkrock und Alter Musik, außerdem Studiotätigkeit für Film- und Fernsehproduktionen, Musicals und Musikshows sowie als Gastkünstler bei anderen Musikern und Bands. Auch wenn man ihn in erster Linie als Uilleann Piper kennt, spielt er außerdem verschiedene Flöten und Dudelsäcke aus allen Ecken Europas.

Mick unterrichtet regelmäßig Uilleann Pipes und exotische Dudelsäcke im Rahmen des Dudelsackspiel- und Tanzkurses in Sehlis, des Irish Folk Workshop Lützensömmern und der Irish Music Summerschool Elmstein.

Bei diesen Veranstaltungen zu sehen: